Knowledgebase

Warum sie ein sicheres Passwort benutzen sollten  Print this Article

Webhosting


Immer wieder stoßen wir bei unserer Arbeit mit Kunden auf Passwörter wie „Hund“, „Sommer“, „Maxi“ oder „Schatz“. Jedes dieser Passwörter wäre beim ersten Wörterbuchangriff leicht geknackt. Wenn Sie ein solches Passwort benutzen, hatten Sie bis jetzt entweder Glück, dass noch niemand versucht hat Ihr Passwort herauszufinden, um an Ihre Daten zu gelangen. Oder vielleicht liest ja bereits Ihr/e Chef/in oder Ex-Freund/in Ihre privaten eMails oder Nachrichten in Ihrem Facebook Account? Um Ihre Daten vor unerlaubten Zugriffen zu schützen benötigen Sie deshalb ein absolut sicheres Passwort!

 

Was sind unsichere Passwörter?

Passwörter sind oft der einzige Schutzmechanismus für Ihre privaten Daten. Die einfachste und gängigste Methode Ihr Passwort herauszufinden, ist es zu raten (Wörterbuchangriff). DESHALB SOLLTEN SIE NIEMALS EIN REAL-EXISTIERENDES WORT BENUTZEN. Oft werden auch einfach nur Namen der Liebsten, der Familie oder der Haustiere verwendet. Hier können Sie sich ein Passwort gleich sparen, denn ausreichende Sicherheit für Ihre Daten vor Hackerangriffen bieten diese Kennwörter leider nicht.

Wie sieht ein sicheres Passwort aus?

Das beste Passwort ist ein rein zufälliges Kennwort, bestehend aus allen Zeichen und Sonderzeichen, die Ihre Tastatur hergibt. Natürlich sind diese Passwörter schwer zu merken. Wenn es sich aber um wirklich wichtige Daten handelt, sollten Sie trotzdem ein rein zufällig generiertes Wort wie z.B. We?y!mi89& benutzen. Etwas sicherer sind zwar Passwörter kombiniert aus Buchstaben und Zahlen, z.B. "Sommer19" ist besser als "Sommer", aber auch diese Kombinationen sind immer noch sehr leicht zu knacken! Versuchen Sie es lieber z.B. mit sOm8mEr und sichern Sie so Ihre Daten vor drohenden Hackerangriffen. Seien Sie kreativ bei der Wahl Ihrer Passwörter und umgehen Sie so das Risiko eines Datenverlustes!

Wie können Sie sich Ihr Passwort leicht merken?

Sie haben Angst Ihr Passwort zu vergessen und verwenden deshalb immer nur einfach zu merkende Wörter oder Namen? Um Ihr Kennwort aber sicher zu gestalten, sollten Sie auf dieses Verfahren verzichten. Mit einer Eselsbrücke können sie sich die schwierigsten Passwortkombinationen leicht einprägen! Jeder kennt Sprichwörter wie „Der Ball ist Rund Das Runde muss ins Eckige“ machen Sie daraus das Kennwort DbiR&DRmiE. Mischen Sie den Buchstaben noch eine oder zwei Zahlen hinzu und fertig ist Ihr sicheres Passwort.


Wodurch erreichen Sie höchstmögliche Sicherheit für Ihre Daten?

Mit folgenden Tipps erstellen Sie sichere Passwörter, die sehr großen Schutz garantieren:

 

  • Seien sie „zufällig“ in der Wahl Ihres Passworts.
  • Ändern Sie Ihr Passwort regelmäßig.
  • Speichern Sie Ihr Passwort nie unverschlüsselt (in lesbarem Text) auf Ihrer Festplatte.
  • Verwenden Sie möglichst viele unterschiedliche Zeichen
  • Bringen Sie Sonderzeichen mit ein
  • Verzichten Sie auf Namen als Passwörter
  • Verraten sie niemals Ihr Passwort






Was this answer helpful?